Fantasy Anthologien

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schatten über Andovar

Autoren

Anju Ghosh
wurde an einem stürmischen Apriltag im Jahre 1968 geboren, in einem kleinen Ort am Rande der Nordsee. Als Tochter einer bodenständigen Fränkin und eines hitzköpfigen Bengalen wuchs sie zwischen zwei Welten auf. Die Erzählungen ihres Vaters verzauberten von klein auf ihre Sinne und ließen sie in der geheimnisvollen Welt indischer Mythen und Sagen versinken, wann immer es ihre Zeit erlaubte.
Während die Mutter von zwei Kindern heute im „wahren“ Leben als Projektmanagerin und Coach ihr Brot verdient, versenkt sie sich in ihrer Freizeit lesend und schreibend in andere Welten. Zurzeit arbeitet sie an ihrem ersten Romanprojekt.

Anna Ostertag
wurde 1995 in der Nähe des idyllischen Schwarzwaldes geboren. Geschichten und Märchen verzauberten sie, bevor sie selbst lesen konnte. Dem Schreiben eigener Geschichten und Gedichte widmete sie sich bereits im Grundschulalter und veröffentlicht in dieser Anthologie erstmals zwei ihrer Texte.

Claudia Speer
wurde 1967 in Pforzheim geboren. Das Schreiben hat sie 2012 befallen und seither konnte sie einige Kurzgeschichten und zwei Romane bei Verlagen unterbringen. Neben einem von Fantasy und SF geprägten Werk (Iloy - Denn er ist anders, Aeternica Verlag) ist
ein kleiner historischer Roman entstanden (Der Auftrag des Normannen, Burgenwelt Verlag). Ein Nachfolger ist in Planung.

Helmut Leibeling
(Jahrgang 1960) entdeckte die Fantasy Mitte der 70er für sich und veröffentlichte eine ganze Reihe von Kurzgeschichten in den damals publizierten Fanmagazinen. Nach mehreren Jahren recht produktiven Schaffens kehrte er der Schreiberei jedoch den Rücken, um sich "den wahren Dingen" des Lebens zu stellen. Heute, ruhiger und um drei Kinder reicher, besinnt er sich wieder auf seine große Leidenschaft und betreibt das Schreiben in seiner Freizeit als ein Hobby.

Jan-Niclas Schindzielorz
wurde im ersten Jahr des neuen Jahrtausends in Soltau geboren. Seit nunmehr fünfzehn Jahren lebt er mit seinen Eltern, zwei jüngeren Schwestern, einem Hund und einem Dutzend Hühnern in einem kleinen Ort in der Umgebung von Hamburg. Das Lesen begeisterte ihn seit der ersten Klasse, und sobald er alle Buchstaben schreiben konnte, begann er kleine Geschichten und Gedichte zu verfassen. Damals griff ihm vor allem seine Deutschlehrerin sehr unter die Arme, und mit zehn Jahren gewann er mit seinem ersten längeren Werk einen kleinen Schreibwettbewerb der Bücherei. Seitdem lässt ihn das Schreiben, vor allem von Fantasygeschichten, nicht mehr los.

Leif Inselmann
wurde am 27.07.1998 in Kiel geboren. Seit seinem vierzehnten Lebensjahr ist das Schreiben von Geschichten und Romanen - vorwiegend im Genre Fantasy - sein größtes Hobby. Neben phantastischer Literatur beschäftigt er sich schon seit längerem intensiv mit Themen wie Zoologie, Mythologie und Parawissenschaft. Mit fünfzehn veröffentlichte er die Romane Horasia - Portal und Horasia - Invasion, denen in diesem Jahr der dritte Teil Horasia - Erwachen folgte. Auch mehrere Kurzgeschichten entsprangen seiner Tastatur.

Petra Fili

wurde 1964 in Gummersbach geboren. Die Lust am Schreiben packte sie bereits relativ früh. Der Fantasy-Zyklus Tatlum über die Geschichte der Tuatha de Dannan, eines Volkes der irischen Mythologie, und ein Jugendroman (Feuerzauber) sind ihrer Feder entsprungen; außerdem etliche Kurzgeschichten, die bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht wurden. Petra Fili ist Sozialarbeiterin und lebt mit ihrer Tochter und zwei Katzen in der Nähe von Bonn.

Susanna Ental
wurde 1991 in Berlin geboren, wuchs jedoch im Süden Deutschlands auf. Schon im Kindesalter liebte sie es zu malen und sich Geschichten auszudenken, zudem entwickelte sie früh ein ausgeprägtes Interesse für Gedichte. Ab ihrem zwölften Lebensjahr schrieb und dichtete sie regelmäßig, auch wenn ihre Texte stets privat blieben.  
Inzwischen stellt Kunst ihr wichtigstes Hobby dar. Am liebsten zeichnet sie mit Bleistift, probierte aber im Laufe ihres Lebens nahezu alle Medien und Materialien durch, die ihr Geldbeutel zuließ. Von ihrer Schreiblust überdau-erte die Vorliebe für Gedichte.

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü UA-39936842-2